contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

festival.jpg

About

Über das Apples & Olives Indie Classical Festival Zürich.

E-Flyer+ApplesOlivesFestival_Plakat.jpg

Apples & Olives ist ein Genre-übergreifendes Musikfestival in Zürich und Bern. Apples & Olives präsentiert eine Kultur des Genre-übergreifenden Zusammenspiels von klassischen KomponistInnen und Indie-MusikerInnen und Bands aus Rock, Pop und Jazz. Dabei vermischen sich die Formen der klassischen Orchester- und Kammermusik mit dem Bandbewusstsein der Indie-Szene und es entstehen neue Kombinationen von akustischer und elektronischer Musik. Eine neue moderne Interpretations- und Performance Kultur entwickelt sich so aus dem Geiste einer offenen, stil-unabhängigen Gemeinschaft.

Die «Indie Classical» oder «neo:classical»-Szene entwickelte sich an mehreren Orten gleichzeitig (New York, London, Berlin, Amsterdam, Zürich). Eine starke Strömung ging ab 2008 von Brooklyn, New York aus. Mit Judd Greenstein, Labelchef des Brooklyner Labels «New Amsterdam Records» konnte für das Festival eine zentrale Figur dieser Szene als Co-Intendant gewonnen werden. Seine Partner auf Schweizer Seite sind Etienne Abelin, Ynight-Gründer und Mitglied des Lucerne Festival Orchester, Nik Bärtsch, Exil Club Mitbegründer und Leader der Zenfunk-Band Ronin, Philipp Cron, Programmleiter beim Casino Bern, und Jakob Blumer, Kulturunternehmer und Artist Manager.

ApplesOlives+2016+Eflyer.jpg
 
A%26O_2018_Plakat.jpg

An den verschiedenen Festivalabenden im Exil, Moods und Casino Bern sind verschiedene Facetten dieser neuen Musikkultur zu hören: vom klassischen Streichquartett über modulare Musikrituale bis zum Auftritt von Singer-Songwritern und dem Einbezug von Visuals.

Der Festivaltitel: Man soll bekanntlich Äpfel und Birnen nicht vergleichen, also die klassische Kultur nicht mit der sogenannten populären. Apples & Olives zeigt mit dem Programm musikalisch einen dritten Weg: süsse Äpfel können in Kombination mit salzigen Oliven genossen werden.