contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

         

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Die Co-Künstlerischen Leiter

Die Co-Künstlerischen Leiter des Apples & Olives Indie Classical Festival Zürich: Etienne Abelin, Nik Bärtsch, Judd Greenstein.

© Marco Caselli Nirmal

© Marco Caselli Nirmal

Etienne Abelin

Von Dirigaten mit Pianist Francesco Tristano, dem Youth Orchestra of Caracas gemeinsam mit dem Sistema Europe Youth Orchestra an der Scala Milano über Uraufführungen und Schweizer Erstaufführungen von Orchesterwerken mit der Basel Sinfonietta, Indie Rock Sängerin Shara Nova und DJ Grazzhoppa, einem eigenen Abend am Concertgebouw Amsterdam mit seinem Ensemble bachSpace (Release beim Label Neue Meister) oder einem Release bei Label ECM mit Pianist Nik Bärtsch und seinem Ensemble Mobile Extended geht der Schweizer Dirigent und Violinist Etienne Abelin seiner Leidenschaft nach, neue Wege in der Klassik auszuloten und Menschen damit zu inspirieren. Etienne war langjähriges Mitglied des Lucerne Festival Orchesters und Stimmführer der zweiten Violinen im Orchestra Mozart Bologna, beide gegründet und geleitet von Claudio Abbado. Er war TEDx Speaker und ist Mit-Gründer das Musikvisualisierungsprojekt Music:Eyes und des Sistema Europe Youth Orchestra.

www.etienneabelin.com

 

Nik Bärtsch

Der Exil Club Mitbegründer und Leader der Zenfunk-Band Ronin sowie der akustischen Band Mobile arbeitet als Pianist und Komponist stets an seiner Ritual Groove Music. Mit Ronin veröffentlichte er vier Alben beim Label ECM und verschiedene weitere als Gründer des Labels Ronin Rhythm Records, einer Plattform für kreative Groovemusik (seit 2006). Kompositionsaufträge u.a. von Pro Helvetia und dem Zürcher Kammerorchester, Förderpreise der UBS-Kulturstiftung, ein Werkjahr der Stadt Zürich und prioritäre Jazzförderung der Pro Helvetia sind Zeichen der Bedeutung von Nik Bärtsch's Schaffen. Das Wall Street Journal hat die Life Show von Ronin als eine der sechs besten Shows von 2011 gewählt (Zusammen mit Shows von Björk, Radiohead, Patti Smith, Feist und Anna Calvi). Nik Bärtsch ist einer der Preisträger des Schweizer Musikpreis 2015.

“Bärtsch's mysterious music will be around for a lot longer than the quick fix that majority taste seems to clamour for.” – Stuart Nicholson, The Observer (UK)

“Cool modules instead of true songs, polyrhythmic funk that's hypnotically tenacious.” – Rolling Stone

“Nik Bärtsch is an unsung wunderkind of European new music.” – Ellen Pearlman, The Brooklyn Rail, New York

www.nikbaertsch.com

my_brightest_diamond_-_003.jpg
 
Artists ApplesOranges Festival.png

Judd Greenstein

Der Brooklyner Komponist und Pianist Judd Greenstein ist künstlerischer Leiter des NOW Ensemble und gilt als einer der kreativsten Veranstalter und Kuratoren der neuen New Yorker Musikszene. So ist er Gründer und Co-Director des Labels New Amsterdam Records (“Few organizations have done more to shape 21st-century music in New York City” – Time Out NY, “Emblematic of an emerging generation” New York Times), bei dem die Gewinner des Grammy 2014 in Kammermusik, “Roomful of Teeth” und die Pulitzerpreisträgerin in Komposition 2013, Caroline Shaw ihre Musik veröffentlichen. Zudem ist er Kurator des Ecstatic Music Festival. Als Komponist schrieb er Auftragswerke für die Carnegie Hall, das Minnesota Orchestra, yMusic, Roomful of Teeth u.v.m. 

“Something of New York's next big new music impresario, between the label New Amsterdam Records and the Ecstatic Music Festival he founded and curates” – NPR Blog 2012

www.juddgreenstein.com

 

Philipp Cron

Philipp Cron ist in Zürich geboren. Er hat an der Berner Kunsthochschule «Musik und Medienkunst» studiert und schloss sein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste ab. Seit 2018 arbeitet er im Casino Bern in der Kulturabteilung, wo er neue Formate (u.A Neo:Klassik, Late Nights) konzeptioniert und produziert. Zudem kuratiert er die Serie «Theatre Of Sound» für das Performance Programm «Fun & Fury» im Cabaret Voltaire.

Us_Sparkles_09.jpg
 
_DSC0111 Kopie.jpg

Jakob Blumer

Jakob Blumer ist Violinist und Kulturunternehmer. Nach Studien an der Zürcher Hochschule der Künste in klassischer Violine und an der Universität St. Gallen in Betriebswirtschaft, ist er als Musiker, Konzertveranstalter und Künstleragent in Zürich und Berlin tätig. Unter anderem ist er auch Mitinitiant mehrerer Konzertreihen (guerillaclassics u. a.) und in Zürich und führt eine Künstleragentur unter eigenem Namen (blumer weiss artist management).