contact us

Use the form on the right to contact us.

You can edit the text in this area, and change where the contact form on the right submits to, by entering edit mode using the modes on the bottom right.

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Greg Fox_RVNGNL38_PRESS_PHOTO_007.jpg

Mittwoch

Der erste Festivalabend von Apples & Olives, dem Indie Classical Festival Zürich: Schweizer Premiere von Dawn of Midi (USA), Support von UFO (CH).

 

Mittwoch 7. März / Exil

"Modul Movements" Nik Bärtsch (CH) mit Studierenden der Zürcher Hochschule der Künste (CH)

Greg Fox (US)

 

Tickets: Tagespass Mittwoch - Festivalpass Mi/Do/Fr/Sa


Doors 19:00, Event ab 20:00

"Modul Movements" ist eine Kollaboration von Nik Bärtsch mit der ZHdK und die erste Zusammenarbeit des A&O Festivals mit der ZHdK. Die Residency von Nik Bärtsch an der ZHdK in diesem Semester beinhaltet auch die Arbeit mit einem Ensemble mit MusikerInnen aus der Klassik und Jazz Abteilung. Die Gruppe hat für das Abschlusskonzert dieses Projekts eigene Interpretationen bestehender und neuer Stücke von Nik Bärtsch zusammen erarbeitet. Aus dem kreativen Kreislauf von Komposition, Interpretation und Improvisation entstehen so modularen Stücke, die dieser musikalische Organismus speziell prägt.

Nik Bärtsch und Ensemble ZHDK:

Nik Bärtsch, Leitung, Comp, Piano

Ísak Ríkharðsson, Violine

Nuriia Khasenova, Flöte

Tiziana Greco, Voice

Anatole Buccella, EGitarre

Pablo Lienhard, Altosax

Rosamund Van der Westhuizen, Cello

Stanislaw Sandronov, EBass

Dimitri Monstein, Schlagzeug, Perkussion

Marcio de Sousa, Schlagzeug, Perkussion

 

Modul 23, Modul 26, Modul 32, Modul 55, 9_3_7 (ZH Erstaufführung)

 

Als zweiter Act des Abends präsentiert der New Yorker Drummer Greg Fox ein Soloprogramm. Greg Fox ist einer der virtuosesten Drummer der USA und bekannt für seine Arbeit mit Liturgy und Zs. In seiner Solomusik kreiert der Klang-Alchemist eine Verbindung von Spiritualität und Virtuosität durch seine spezielle Mischung von Elektronik und Live-Perkussion.